Filiale Fischen

Fischen am Ammersee wurde schon im 8. Jahrhundert in den Freisinger Traditionsbüchern als „Fiskeon“ (bei den Fischern) erwähnt.
Später waren die Ministeriale der Andechser Grafen als Herren von Viscon bekannt. Sie besaßen eine Burg auf dem Hügel inmitten des Dorfes, der bereits in der Bronzezeit eine Rolle als Kult- und Begräbnisstätte gespielt haben dürfte und von den Römern mit einem Signalturm zu militärischen Zwecken genutzt wurde.
Die mächtigen Steine des verlassenen Burgturms fanden dann im 15. Jh. während der Herrschaft der Aeresinger Verwendung beim Bau der idyllischen kleinen Kirche, die jetzt den Hügel krönt.
In der ältesten vorhandenen Kirchenrechnung von 1745 wird sie als "St. Bongraty Gottshaus zu Mitterfischen, so ein Filial zur Pfahre Pähl Augsburger Bistums..." erwähnt.
 

Kirche St. Pankratius
Kirchenweg 2
82396 Pähl - Fischen
 

Pfarrbüro Pähl
Kirchstr. 4
82396 Pähl
     
Telefon:  08808  255
Telefax:   08808 9219030
E-Mail:   pg.prw@bistum-augsburg.de


Mesnerin: Käthe Mayr