Hardtkapelle

Die jetzige Hardtkapelle ist 1865/66 im neugotischen Stil erbaut worden. Patrozinium ist am „Anna Fest“, dem  26. Juli. Sie wurde als Dank von den Haunshofern errichtet, die lt. einer  Sage das Weide- und Besitzrecht, nach langem Streit mit den Weilheimern, bekamen. Das Gnadenbild „Maria Hilf“ und viele Votivbilder zeugen von der großen Dankbarkeit zur heiligen Muttergottes.

Der schönste Weg dorthin ist der Kreuzweg; er führt von Richtung Bauerbach aus durch den Wald zur Kapelle.

Im Mai finden sonn- und feiertags Maiandachten statt; Die Termine stehen im Kirchenanzeiger.

Am 15. August (Maria Himmelfahrt) feiern wir hier den Gottesdienst mit anschl. Kräutersegnung.

 

Mesner: Josef Reindl sen.